top of page
  • EFA

EFA 2023 - Review Teil 2

Aktualisiert: 27. Okt. 2023

Synthesizer-Workshops beim Elektrischen Frequenz Arrangement: Eine Kurztrip in die Welt der Klangerzeugung.


Das Musikproduktions-Event, den wir in unserem vorherigen Artikel vorgestellt haben, hat sich als ein musikalisches Highlight für EinsteigerInnen und erfahrene Synthesizer-Enthusiasten erwiesen. In diesem Artikel möchten wir genauer auf die ersten beiden Workshops eingehen, die den Teilnehmern tiefe Einblicke in die Welt der Synthesizer und Klangerzeugung ermöglichten.


Workshop 1: Synthesizer Basics für Einsteiger


Der erste Workshop des Events war ein guter Ausgangspunkt für alle, die neu in der Musikproduktion und Synthesizer-Klangerzeugung waren. Unter dem Titel "Synthesizer Basics" führten die beiden Referenten, Frank Piesche und Stephan Ratajczak, die Teilnehmer in die Grundlagen der Synthese ein.


Frank Piesche, erfahrener Musiker aus der thüringer Musikszene, brachte sein umfangreiches Fachwissen in den Workshop ein. Mitte 2023 mit der Band "Anger 77" live unterwegs und schon im Oktober zur EFA 2023. Hier teilte er sein Knowhow über Klangerzeugung, verschiedene Wellenformen und die Grundlagen der Klangsynthese. Die Teilnehmer erhielten Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten, Klänge zu formen und zu manipulieren.

Stephan Ratajczak, Gründer des Labels "Exit-To-Love Records", lebt und atmet elektronische Musik. Als Live-Performer und Synthesizer-Nerd aus Erfurt-Daberstedt, war er der perfekte Ansprechpartner für den Workshop. Er präsentierte elektro-akustische Beispiele, die die theoretischen Konzepte praktisch veranschaulichten. Die Teilnehmer konnten die Klangerzeugung in Aktion erleben und lernten, wie sie Synthesizer effektiv in ihren eigenen Musikproduktionen einsetzen können.


Workshop 2: Tiefe Einblicke in die synthetische Klangerzeugung


Der zweite Workshop, geleitet von Steffen Marienberg, ermöglichte den Teilnehmern einen noch tieferen Einblick in die Welt der synthetischen Klangerzeugung. Perfekt für diejenigen, die bereits über Grundkenntnisse verfügten und ihr Verständnis vertiefen wollten.


Steffen Marienberg tauchte mit den Teilnehmern in die Welt der psycho-akustischen Wahrnehmung ein. Sie lernten, wie Klänge vom Gehirn wahrgenommen werden und wie sie diese Erkenntnisse in ihren eigenen Produktionen nutzen können. Hüllkurven, physikalische Zusammenhänge und akustische Phänomene wurden ausführlich behandelt.


Holger Marienberg, Bruder von Steffen und Mitbegründer von "Marienberg Devices Germany", präsentierte eine aufregende Weltneuheit: einen neu entwickelten Synthesizer, der speziell für Hochschulen konzipiert wurde. Die Teilnehmer hatten die einzigartige Gelegenheit, diese innovativen Geräte auszuprobieren und Fragen an die Experten zu stellen. Der Workshop bot eine inspirierende Mischung aus Theorie und praktischer Anwendung und vermittelte den Teilnehmern wertvolles Wissen über moderne Synthesizer-Technologie.


Die ersten beiden Workshops dieses Synthesizer-Events haben gezeigt, dass die Welt der Klangerzeugung so unendlich, wie faszinierend ist. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sowohl von Freizeit-, als auch von erfahrenen Musikern und Experten zu lernen und ihre eigenen Fähigkeiten in der Musikproduktion zu erweitern. Im dritten Teil unseres Reviews geht es um "Sampling" und "MIDI".


Wenn ihr wollt, folgt uns gerne auf Instagram und lasst einen Kommentar unter diesem Beitrag. Wir freuen uns auf euer Feedback :)


Unseren besonderen Dank gilt dem VEB Kultur aka Bandhaus Erfurt für diese wunderbare Location. EFA 2023 wird gefördert durch die Landeshauptstadt Erfurt und veranstaltet von Tinnibo - Sound Solutions, sowie Exit-To-Love Records.




Fotos by Andreas Kubitza / "EFA 2023"



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Mit 0 von 5 Sternen bewertet.
Noch keine Ratings

Rating hinzufügen
bottom of page